22.04.2020

A Question of Ethics: The Fairer Future - by Gottfried Schweiger, Centre for Ethics and Poverty Research

Recent times have raised many difficult questions: in medicine, politics and science for every one of us- questions of an ethical nature. Gottfried Schweiger from the Centre for Ethic and Poverty Research at PLUS explains why we need ethics in particular at the moment.

Die Ethik fragt: Was sollten wir vernünftigerweise aus moralischen Gründen tun? Besonders jetzt, wenn die die COVID-19-Pandemie unser aller Leben auf den Kopf stellt, auch das der Universitäten.

Wen versorgen?

In einigen Teilen der Welt sind medizinische Systeme überfordert. Wie sollen Ärztinnen und Ärzte handeln, wenn nicht mehr alle, die krank sind, versorgt werden können? Ist es moralisch legitim, älteren Menschen die Beatmungsgeräte vorzuenthalten, da ihre Überlebensprognose schlechter ist als die von Jüngeren? Solche Entscheidungen in Notsituationen – sagt die Medizinethik – müssen geregelt werden. Man darf das ärztliche Gewissen damit nicht zusätzlich belasten.

Freiheit versus Gesundheit

Es stellen sich aber nicht nur medizinethische Fragen im Rahmen der COVID-19-Pandemie. Thema sind auch die getroffenen Maßnahmen zu ihrer Eindämmung. Sind sie legitim und moralisch richtig? Wie viel Einschränkung ist gerechtfertigt? Darf die Polizei kontrollieren? Grund- und Menschenrechten stehen demnach dem Schutz der Gesundheit gegenüber. Das muss kontinuierlich ethisch gegeneinander abgewogen werden.

Virus > Klimawandel

Ein anderer potentieller Konflikt betrifft den wirtschaftlichen Schaden, der durch die aktuellen Maßnahmen entsteht. Auf den ersten Blick mag es scheinen, dass alles, was der Gesundheit dient, ethisch legitim ist. Dem ist aber nicht so! Belastung durch Abgase, Feinstaub oder hausgemachter Klimawandel wurden bislang auch weitgehend akzeptiert. Obwohl klar ist, dass auch dadurch Menschen krank werden und sterben.

Fokus auf die gerechte Gesellschaft

Thema ethischer Diskussion sind außerdem der Umgang mit sozialen Problemen, die die COVID-19-Pandemie jetzt und in Zukunft mit sich bringt: Die physische Distanzierung ist nicht für alle einfach zu bewältigen. Was ist mit jenen, die obdachlos oder von Armut betroffen sind? Wie bei vermehrter häuslicher Gewalt helfen? Oder auch: Welche Maßnahmen soll der Staat setzen, um mittel- und langfristige soziale Folgen (wie mehr Arbeitslosigkeit, Verarmung und Verschuldung) abzufangen? Und nicht zuletzt: Wie kann in einer solchen Situation die Würde der betroffenen Menschen und ihrer Familien gewahrt werden?

Kann die Post-COVID-19-Gesellschaft zu einer gerechten Gesellschaft werden? All diesen Fragen möchte und kann die Ethik nur interdisziplinär und im Verbund mit anderen Wissenschaften lösen. Ort dieser Kooperation ist die Universität. Eine tiefe ethische Reflexion kann vernunftgeleitete und moralische Antworten liefern: für die aktuelle Situation und für eine gerechtere Zukunft.

Kontakt:
Mag. Dr. Gottfried Schweiger, Zentrum für Ethik und Armutsforschung der PLUS

Weiterführend: Philosophieblog www.praefaktisch.de/covid-19

Foto: L. Caputo

 

  • News
    What challenges has the corona pandemic brought to journalism? Can the media transform the increased interest in what they offer into sustainable (digital) business models?
    Are you looking for an exciting and educational master's degree? Then the Centre Jewish Cultural History is the place for you! We are looking forward to presenting our master's degree course online on Monday the 8th June 2020 at 17:00.
    „UNInteressant? – "Ideas that will improve our lives": With this slogan Universities Austria (uniko) is launching an online-campaign, in which all of the 22 public universities will cooperate with the Austrian Science Fund the FWF.
    01.09.-12.09.2020, https://ditact.ac.at. Due to the current pandemic situation the ditact_womens IT summer studies of the University of Salzburg will take place a week later than planned, from the 01.09.-12.09.2020. Most of the courses will be held online.
    The Vice Rectorate for Research, Nicola Hüsing, received five thousand face masks, which were donated by Gebrüder Woerle Ges.m.b.H. in keeping with the motto „SHARING is CARING“ . The face masks were given out to the employees of the University of Salzburg.
    Due to the current situation personal contact with the Psychological Counseling Center is not possible at the moment. We are however available by e-mail, telephone, chat or video chat. Unfortunately, our normal range of workshops cannot take place in the usual way. We would however like to offer the following webinars as an alternative.
    We are gradually learning how to adapt to the Corona outbreak, both in our everyday lives as well as at the university. For us, this means changing to online teaching for the duration of the current semester. Courses and exams held in lecture halls and seminar rooms will not be possible, with exception to some special exams. Regulations for this are currently being drawn up; exceptions are also to be made for selected laboratory exercises and practical sports courses.
    Information of 23rd April 2020: The Minister of Science’s new ruling on special regulations for study law at universities has now been announced, which gives us the opportunity to regulate some important matters. Please note that these regulations have been set for a limited time period (i.e. for this semester, but sometimes even beyond this).
    Current information on labour law at PLUS
    The most important information on the changes to research services at the University of Salzburg.
    Distance learning for exchange students and the completion of courses from overseas.
  • Veranstaltungen
  • 04.06.20 acid communism
    04.06.20 Let’s play Infokrieg. Wie die radikale Rechte (ihre) Politik gamifiziert
    10.06.20 Aufleuchten statt Ausbrennen – Hamsterrad oder Karriereleiter – so erkennt man den Unterschied
  • Alumni Club
  • PRESS
  • Uni-Shop
  • University of Salzburg's facebook site University of Salzburg's twitter site University of Salzburg's instagram site University of Salzburg's flickr site University of Salzburg's vimeo site