14.12.2020

PLUS PREISE 2020: YOUNG INVESTIGATORS AWARD & LEHRPREISE

Am 11.12.fand - coronabedingt im kleinen Rahmen und teilweise mittels Videokonferenz - die Urkundenübergabe der "Young Investigator Awards 2020" (YIA) sowie der beiden Lehrpreise "Excellence in Teaching Award (2019/2020)" und "Distance Teaching Award (2020)" statt.

Young Investigators Award

Die ersten Plätze des YIA ergingen innerhalb von sechs Kategorien an folgende Nachwuchsforscher*innen der PLUS:

  • Dr. Jan Fedja Wendisch, B.Eng. MSc.-"Nanostructuring Silicon in Three-Dimensions" (Kategorie: Sustainability – Ecological, Economic and Societal Options for the Future)
  • Dr. Muamera Sarajlic, BSc. MSc. - "H. pylori - a bacterial risk factor for gastric cancer" (Kategorie: Life Sciences – Fundamentals of Human Being)
  • Dipl.-Ing. Dr. Luca Debiasi, B.Eng. - "Exploiting Image Sensor Data in Biometric Systems and Mobile Applications" (Kategorie: Digital World – Digital Life)  
  • Mag. Caterina Pan, MA - "Popular Theatre in Early Modern England, Germany and Italy (1570-1640) as Phenomenon of Intercultural Theatricality" (Kategorie: Culture and Society: Transformations – Challenges – Opportunities)
  • Dr. Anna Milena Kern - "Essays on the liberalisation of international trade in services" (Kategorie: Inequality and Justice – Ethical, Legal and Economic Considerations)
  • Fabio Nagele, BA. MA. - "Professional decision-making by prospective teachers in the situation-specific promotion of self-regulated learning: Development and validation of a vignette-based test instrument using a Cognitive Diagnosis Model" (Kategorie: Understanding Change in Education)

 

ALLE PREISTRÄGER*INNEN und Finalist*innen sowie nähere Informationen finden sich auf:

________________________

Lehrpreise: Excellence in Teaching Award & Distance Teaching Award

Überreicht wurden am 11.12. nicht nur die Urkunden des "Excellence in Teaching Award", sondern auch jene des Spezial-Lehrpreises "Distance Teaching Award", der Lehrveranstaltungen ausgezeichnet, in denen es den Lehrenden in innovativer, hochwertiger und wirksamer Weise gelungen ist, ihre Lehrveranstaltungen auf die neuen corona-bedingten Anforderungen umzustellen, d. h. Lehrinhalte und die zu erwerbenden Kompetenzen ausschließlich in Distanzlehre zu vermitteln und den Studierenden einen erfolgreichen Abschluss zu ermöglichen.

Der erste Preis des „Excellence in Teaching Award“ (2019/20) ging an Assoz.-Prof. Dr. Bettina Bussmann für die Lehrveranstaltung „Philosophieren mit Kindern“.  

Den ersten Platz des Spezialpreises „Distance Teaching Award“ erreichte Ass.-Prof. Dr. Silvia Traunwieser mit der Lehrveranstaltung „Fallstudien zur Unternehmensethik – Schwerpunkt Digitalisierung“.

ALLE PREISTRÄGER*INNEN sowie nähere Informationen finden sich hier:

_______________________

Die PLUS gratuliert allen Gewinner*innen und Finalist*innen sehr herzlich!

 

 

  • ENGLISH English
  • News
    Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Change- Nachrichten im Kontext von Politik, Wirtschaft und Technik“ unter der Leitung von Josef Trappel und Stefan Gadringer findet am Montag, den 25.01.2021 um 18 Uhr, die Online-Veranstaltung "Infizierte Demokratie" statt.
    Herausforderungen gibt es im elementarpädagogischen Alltag zahlreiche, nicht nur in Coronazeiten. Die Kunst liegt im konstruktiven Umgang mit anspruchsvollen Situationen. Dem Thema „Lösungsorientiert mit Herausforderungen – kompetent und sicher – umgehen“ widmet sich der vierte Tag der Elementarbildung in Salzburg 22.01.2021, der aufgrund der pandemiebedingten Maßnahmen in digitaler Form stattfinden wird.
    Mit dem PLUS Talk wurde bereits 2020 ein neues Kommunikationsformat der Paris Lodron Universität Salzburg eingeführt. Im Rahmen dieses Formats treten Mitglieder des Rektorats zu bestimmten Schwerpunktthemen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der PLUS, Studierenden und Vertreterinnen und Vertretern der Öffentlichkeit in Diskurs. Die Diskussionen finden LIVE statt und bieten Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, zu aktuellen Themen Fragen zu stellen.
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Nach Austausch mit dem Ministerium und in intensiver Beratung mit den Dekanen hat das Rektorat der Paris Lodron Universität Salzburg entschieden Prüfungen derzeit grundsätzlich nur mehr online durchzuführen. Dazu gelten folgende Punkte:
    Dialog und Befreiung in einer digitalen Zukunft - Ort und Zeit: Paris Lodron Universität Salzburg; 14.–16. Oktober 2021 - Ansprechpartner: markus.maier@stud.sbg.ac.at
    INTERDISZIPLINÄRE TAGUNG unter der Leitung von Reinhard Heinisch, Reinhard Klaushofer, Christoph Kühberger und Margit Reiter
    10h /Online-Matinee mit Vortrag und Gespräch aus der Reihe „Artes“ mit Robert Brennan und Wolf-Dietrich Löhr.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 27. Jänner 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 3. Februar 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Die Rechtsakademie an der Universität Salzburg bietet im Jänner 2021 drei Online-Seminare zu den Themen Update Wettbewerbsrecht (Kartellrecht und UWG) am Freitag, 15.1.2021, Update GmbH-Recht am Freitag, 22.1.2021 und Update Gewährleistungsrecht am Freitag, 29.1.2021, an.
    Hiermit möchten wir an den Call for Lectures erinnern, welcher noch bis 28.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 23.08.- 04.09.2021 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Mit dem „Award of Excellence“ werden die besten Dissertationen eines Studienjahres an österreichischen Hochschulen ausgezeichnet. Unter den Preisträgern ist Marina Pagano, Mitarbeiterin des FB Romanistik und Mitglied des Doktoratskollegs "Ästhetische Kommunikation".
    Das Land Salzburg schreibt in Abstimmung mit der Paris Lodron Universität Salzburg das neue Förderprogramm Digital Humanities aus. Unterstützt werden neue, innovative Forschungsvorhaben aus dem GSK-Bereich mit interdisziplinärer Ausrichtung, die sich mit dem Einsatz digitaler Technologien auseinandersetzen.
  • Veranstaltungen
  • 21.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
    22.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
    22.01.21 Update GmbH-Recht
    27.01.21 Music, Entrainment and the Mind–Body Connection: Implications for Health and Physical Activity
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg