16.09.2020

Info on USI-Registration

This semester from the 28.09.2020 personal registration for USI courses will not be possible in order to avoid unnecessary crowds of people.

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Wie Sie vielleicht schon gelesen haben, wird es in diesem Semester ab 28.09.2020 keine persönliche Anmeldung zu den USI-Kursen geben, da wir jegliche unnötige Menschenansammlung vermeiden wollen.

Wir bitten natürlich auch Sie als Mitarbeiter*in der Universität, diese Online-Anmeldung über unsere Homepage zu nutzen, haben aber nun doch eine Möglichkeit zur bisher üblichen Vorab-Anmeldung für Sie gefunden:

Am Mittwoch, 23.09.2020 und Donnerstag, 24.09.2020 haben Sie als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität, der FH Salzburg, der PH Salzburg, der Universität Mozarteum und der PMU Salzburg  die Möglichkeit, sich vor dem großen allgemeinen Ansturm  für USI-Kurse anzumelden. Zu beachten ist bitte folgendes:

1. Anmeldung nur nach Terminfixierung über Doodle exakt zum fixierten Termin.
2. Beachten Sie bitte die MNS-Pflicht.
3. COVID-bedingt stehen deutlich weniger Plätze als gewohnt zur Verfügung. Daher gibt es keine Sicherheit, dass alle Kurse wie gewünscht gebucht werden können.
4. Keine Anmeldung von unifremden Personen!
5. Sehr erwünscht ist, dass eine Person die Anmeldung für mehrere erledigt (z.B. für eine Abteilung o.ä.) 6.

Das Präventionskonzept des USI Salzburg finden Sie hier: http://usi.uni-salzburg.at/fileadmin/USI/Info/Praeventionskonzept_COVID.pdf

Unsere beiden Standorte:
UFZ (USI Fitness Zentrum), Otto Holzbauer Straße 1-3, 5020 Salzburg
USI RIF, Hartmannweg 4, 1. Stock, 5400 Hallein-Rif
http://usi.uni-salzburg.at/service/kontakt/   Standorte der USI-Büros

Unser Sportangebot finden Sie hier:
http://orawww.uibk.ac.at/public/usis_myusi.kurse_gesamt    Onlineversion (aktueller als die Pdf-Datei und das gedruckte Kursprogramm).

Generell gilt für Universitätspersonal der Tarif 2, bei Studierenden mit gültiger Inskription an der Universität Salzburg , der PH, der FH sowie der PMU der Tarif 1. Bitte überprüfen Sie während Ihres Anmeldevorganges, ob Sie bei uns auch zum richtigen Tarif eigestuft sind.

Bezahlung nur per Bankomat- oder Kreditkarte, keine Barzahlung!
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir bei kleineren Kursen sowie bei besonders nachgefragten Kursen nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen frei geben können!

Start des USI-Sportprogrammes ist Montag, 05.10.2020!

Hier finden Sie überdies alle wichtigen Semestertermine:
http://usi.uni-salzburg.at/anmeldung/termine/

Hier die Links für Ihren Anmeldetermin:

UFZ:
https://doodle.com/poll/49xbfpenngbkgppg
Beide Tage 8-13 Uhr // 16-17:30 Uhr  

Rif: https://doodle.com/poll/wxn2izcbi5kdxub2
8-13 Uhr

Mit den besten Wünschen für ein hoffentlich gesundes und trotz allem sportlich bewegtes Semester und freundlichen Grüßen!  

Richard Klementschitsch  

PS: Jene Kolleginnen und Kollegen, die eine Online-Anmeldung (ab Montag, 28.09.2020, 16.00 Uhr) bevorzugen, bitten wir vorab um kurze Überprüfung, ob in unserem System der richtige Tarif  eingestellt ist – dies geschieht mit einem kurzen Einloggen, das jederzeit möglich ist. Sollte der korrekte Tarif nicht eingestellt sein, bitten wir Sie um die Zusendung des Formulares „Tarifänderung“

Kontakt: Mag. Richard Klementschitsch USI-Anmeldung / Spartenbetreuung / USI-Programm IFFB Sport- und Bewegungswissenschaften Universitäts - Sportinstitut / USI Hartmannweg 4 | 5400 Hallein | Austria Tel.: +43/(0)662/8044 - 6656 | www.usi.uni-salzburg.at

  • ENGLISH English
  • News
    Die Paris Lodron Universität Salzburg hat im Rahmen des Projekts “On Track” ein hauseigenes Mentoring-Programm für Studienanfänger*innen ins Leben gerufen. Und das zum richtigen Zeitpunkt, denn der Lockdown machte den Studienstart für viele Erstsemestrige zur großen Herausforderung.
    Matthias Henke, Musikwissenschaftler, Donau Universität Krems, spricht über die aktuelle Beethoven-Biographie „Beethoven. Akkord der Welt“, erschienen 2020 im Hanser Verlag.
    18 Teilnehmer*innen schlossen kürzlich den Universitätslehrgang in Elementarpädagogik mit dem Master-Titel ab. Der Lehrgang fand bereits zum zweiten Mal in Salzburg statt. Landesrätin Andrea Klambauer prämierte neun der Absolvent*innen für ihre herausragenden Abschlussarbeiten.
    Die Aufzeichnung des PLUS Talks „Studium und Lehre WS 2020/21“ vom 25.11.2020 ist nun verfügbar.
    Diese Waxmann-Reihe zur Lehrer/innenbildung wurde vom Direktorium der PLUS School of Education 2015 initiiert. Der 10. Band wurde vor kurzem veröffentlicht und die nächsten Bände sind in Bearbeitung. Das Ziel der Reihe ist es, die Zusammenarbeit der vier Säulen zu stärken, um so einen zentralen Beitrag zur Qualitätsentwicklung im Feld der Lehrer/innenbildung zu leisten. Finanziert werden die Beiträge überwiegend durch Drittmittel der PLUS-SoE und mit Unterstützung der Universität Salzburg.
    Auch in diesem Jahr öffnet für Sie die Universitätsbibliothek Salzburg im Advent 24 Fenster in der Hofstallgasse und im Online-Adventkalender.
    Studienergebnisse zur Mediennutzung von Kindern und Familien während Lockdown. Homeschooling verbesserungsfähig, aber auf gutem Weg. Sekundarstufe besser profiliert. Familien haben gelernt, mit Lockdown und Homeschooling umzugehen.
    24 kinderleichte Übungen auf 24 Karten finden Sie im SALTO-Adventkalender. Die Bewegungsanregungen sind für Kinder ab drei Jahren und für die ganze Familie einfach und auf kleinem Raum durchführbar. Dieser Beitrag zur Vereinbarkeit soll mit Unterstützung des Kinderbüros möglichst vielen zu Gute kommen.
    Forscher um den Salzburger Geoinformatiker Christian Neuwirth hatten bereits im Mai 2020 ein mathematisches Modell zu Covid 19 entwickelt und vorgestellt, das der Frage nachgeht, wie lang und intensiv Social Distancing Maßnahmen aufrechterhalten bleiben müssten, um Corona-Todesfälle weiter zu reduzieren.
    Gewinnerin des Förderpreises der Österreichischen Geographischen Gesellschaft für die beste Abschlussarbeit 2019: Dipl. Ing.(FH) Mag. rer. nat. Heidi BERNSTEINER für ihre Diplomarbeit im LA Geographie und Wirtschaftskunde/Biologie mit dem Titel: "After the ice: post glacial evolution of small overdeepened basins in the Eastern Alps – Lake Taferlklaussee, Austria."
    Eine Studie des Schlaflabors der naturwissenschaftlichen Fakultät zum Thema Schlaf unter der Leitung von Prof. Dr. Manuel Schabus widmet sich den Veränderungen des Schlafes während des Covid-19-Lockdowns in 6 unterschiedlichen Ländern (Ö, AT, UK, GR, CU, BRA). Die aus psychologischer Sicht besorgniserregende Angst, die sich in der Breite der Gesellschaft zeigt, bildet sich auch in diesen Daten ab: 78% der Befragten fühlen sich durch die Covid-19-Pandemie bedroht bzw. beunruhigt.
    Online-Vorlesung zum Thema Chemie: 2. Dezember 2020 - 18 Uhr. Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna erhalten den Nobelpreis für Chemie 2020 für die Entdeckung eines der schärfsten Werkzeuge der Gentechnologie: die genetische Schere CRISPR / Cas9. Mit dieser Technologie können Forscher die DNA von Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen mit extrem hoher Präzision verändern.
  • Veranstaltungen
  • 02.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    02.12.20 PLUS startupSPRECHTAG - gather your ideas
    02.12.20 Musikpyhsiologie und Musikermedizin: Musizieren im Zusammenwirken von Psyche und Körper
    02.12.20 Nobelpreise 2020 - CHEMIE (Genschere)
    03.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    04.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    04.12.20 Ideen mit Methode
    05.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    06.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    07.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    08.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg